FlightAware Global

Flugtracking für den privaten und geschäftlichen Bereich wird bereits von tausenden Luftfahrzeughaltern und Fluggesellschaften auf der ganzen Welt genutzt.

Worldwide Flight Tracking Coverage

Air Traffic Control Radar & Flight Plan Information

Verfügbar für Flüge über Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland, Mittelamerika sowie für Nordatlantik- und Pazifiküberquerungen.

Datalink

FlightAware kann Datalink-Dienste über UKW oder Satellit für Flugzeuge bereitstellen, die über ARINC, ARINCDirect, Garmin Connext, Honeywell GoDirect, Satcom Direct, SITA, Spidertracks u. a. mit Daten versorgt werden.

FlightAware Terrestrial ADS-B

Mehrmals pro Minute erfasste Echtzeit-Positionen von über Land fliegenden Luftfahrzeugen in mehr als 185 Ländern. Auch das Live-Tracking Ihres Flugzeugs am Boden ist möglich.

Aireon℠ Space-Based ADS-B

100 % globales Flugtracking mit minutenaktuellen Positionsmeldungen, auch über Ozeanen, Wüsten und den Polen.

Weitere Infos über unsere Datenquellen und Abdeckung.

Erfahren Sie mehr

Individuell konfigurierbare FlightAware Global Funktionen für eine optimierte Wertschöpfung:

Eigene Luftfahrzeuge privat verfolgen per selektiver Freigabe.

Durch selektives Entsperren bleibt Ihre Privatsphäre gewahrt, während gleichzeitig Freunde, Familienangehörige, Mitarbeiter und Geschäftspartner die Bewegungen Ihrer Luftfahrzeuge nachvollziehen können.

Vollständige Zugriffsverwaltung für Fluginformationen und Positionsangaben

Mit der Online-Managementoberfläche von FlightAware Global können Sie einfach und bequem Zugriffsrechte vergeben, Luftfahrzeuge hinzufügen/entfernen und Flugbenachrichtigungen konfigurieren. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Flughafendienstleistern (FBOs) das Verfolgen Ihres Flugzeugs bei Bedarf zu erlauben, auch wenn Ihr Flugzeug normalerweise für das öffentliche Tracking gesperrt ist. Das ist perfekt für die Business-Luftfahrt und für das Chartergeschäft, wo Admins häufig je nach Bedarf Änderungen vornehmen müssen.

FlightAware Global Account Management Interface
Live Flight Tracking Website Mobile App

Automatische Benachrichtigungen für Ihr Flugzeug.

Benachrichtigungen über Flugpläne, Routenänderungen, Verspätungen, Abflug- und Ankunftszeiten. Live-Tracking von Bewegungen am Boden mit Benachrichtigungsfunktion über Ready to Taxi™ ist ebenfalls möglich und im FlightAware Global Abo enthalten. Versand über SMS, E-Mail oder mobile Push-Benachrichtigung.

Versenden Sie mühelos Flugbenachrichtigungen für gesperrte Luftfahrzeuge.

Mit FlightAware Global haben Sie in der Business-Luftfahrt oder im Chartergeschäft die vollständige Kontrolle. Der Service macht es möglich, dass Geschäftspartner, Piloten, Mitarbeiter, Kunden, Passagiere, Familienangehörige oder jede andere berechtigte Person Zugriff auf die Standortdaten Ihrer Flugzeuge haben.

Ready to Taxi™

Live-Tracking von Bewegungen am Boden für die Geschäftsluftfahrt

  • Sie erhalten eine Benachrichtigung, sobald der Pilot die Triebwerke startet und das Flugzeug losrollt.
  • Sie erfahren sofort, dass die Crew angekommen ist und das Flugzeug auf den nächsten Start vorbereitet wird.
  • Sie erhalten Updates noch vor dem Takeoff.
  • Sie sehen, zu welchem FBO ein Flugzeug rollt und wann es seine Parkposition erreicht.
  • Benachrichtigungen werden per Push-Mitteilung auf Ihr Mobilgerät oder per E-Mail versendet.
  • Verfügbar für mit ADS-B ausgerüstete Flugzeuge

Nutzen Sie diese exklusiven Features.

Questions? Rufen Sie uns an.: +1-713-877-9015

Erste Schritte und Preisanfrage

FlightAware's Privacy ICAO Address (PIA) Solution

FlightAware ist eine exklusive genehmigende Stelle für Drittrufzeichen im Rahmen des PIA-Programms der US-amerikanischen Luftfahrtbehörde (FAA). Wenn Sie FlightAware Global Kunde sind, ist dieser Dienst in Ihrem Abonnement enthalten.

Frequently Asked Questions

Was bedeutet Flugzeuge sperren?

Gesperrte Luftfahrzeuge sind auf FlightAware und vergleichbaren Websites nicht öffentlich sichtbar. Das Verfahren zum Sperren ist je nach Land unterschiedlich. Normalerweise müssen Eigentümer/Betreiber den entsprechenden Service beantragen bzw. sich davon abmelden.

Was ist der Unterschied zwischen dem Opt-In- und Opt-Out-Sperrverfahren?

In manchen Ländern, z. B. in den Vereinigten Staaten, müssen Eigentümer/Betreiber einen Antrag stellen, um ihr Luftfahrzeug für das öffentlich sichtbare Flugtracking auf Seiten wie FlightAware sperren zu lassen (Opt-Out).

In anderen Regionen, z. B. in Europa, sind nicht-kommerzielle Flugzeuge automatisch gesperrt. Eigentümer/Betreiber müssen einen Antrag stellen, um ihr Luftfahrzeug freizugeben (Opt-In-Tracking). Nach der Freigabe können nicht-kommerzielle Betreiber in Europa ihre eigenen Luftfahrzeuge nachverfolgen; die Flugdaten werden jedoch keinesfalls öffentlich zugänglich gemacht.

Eigentümer/Betreiber in Ländern mit Opt-Out-Sperrverfahren (z. B. in den Vereinigten Staaten) können eigene Luftfahrzeuge nach Abschluss des Opt-Out-Vorgangs nicht mehr nachverfolgen. Eigentümer/Betreiber in Ländern mit Opt-In-Regelung (z. B. Länder in Europa) verzichten durch die Freigabe auf den Schutz ihrer Positionsdaten, da ihr Luftfahrzeug dann auf öffentlichen Internetseiten wie FlightAware sichtbar wird.

Die selektive Freigabe, die durch FlightAware Global bereitgestellt wird, löst die Probleme, die durch Opt-In- und Opt-Out-Verfahren entstehen, indem sie Eigentümern und Betreibern von Luftfahrzeugen die Möglichkeit gibt, ihre eigenen Flugzeuge zu verfolgen und sie gleichzeitig aus öffentlich zugänglichen Trackingdiensten auszublenden.

Ist privates Flugtracking in Europa verfügbar?

Ja. FlightAware Global wird von Flugzeugeigentümern und Flugzeugbetreibern auf der ganzen Welt eingesetzt, um bestimmte Luftfahrzeugkennzeichen zu entsperren. In Europa sind nicht-kommerzielle Luftfahrzeuge auf öffentlichen Tracking-Websites wie FlightAware standardmäßig nicht sichtbar. Eigentümer/Betreiber müssen das öffentlich sichtbare Tracking beantragen, wenn sie ihr Flugzeug nachverfolgen möchten. Mit FlightAware Global ist es möglich, eigene Luftfahrzeuge zu verfolgen und trotzdem die eigene Privatsphäre zu schützen.

Wer kann FlightAware Global zum Verfolgen von gesperrten Flugzeugen verwenden?

Mit einem FlightAware Global Benutzerkonto können nur der Eigentümer/Betreiber des Luftfahrzeugs sowie von ihm berechtigte Personen das Luftfahrzeug verfolgen. Bei der Registrierung ist ein Eigentumsnachweis erforderlich.

Wie verfolge ich ein Flugzeug, das nicht öffentlich nachverfolgt werden kann (also gesperrt ist)?

Um ein gesperrtes Luftfahrzeug verfolgen zu können, müssen Sie der Eigentümer oder Betreiber des Luftfahrzeugs sein. Außerdem muss die selektive Freigabe für das Luftfahrzeug aktiviert sein: FlightAware Global subscription

Wie sperre ich mein Flugzeug?

Abonnieren Sie FlightAware Global und wir kümmern uns um alles Weitere. Wir sperren Ihre Luftfahrzeuge noch am selben Tag auf FlightAware.com und unterstützen Sie beim Sperren Ihres Flugzeuges für das öffentlich sichtbare Nachverfolgen durch andere Dienste. Sie selbst können Ihr Flugzeug weiterhin über den Zugriff auf Ihr geschütztes FlightAware-Benutzerkonto verfolgen und bei Bedarf Freunden, Familienmitgliedern oder Kollegen Zugriff auf die Flugzeugdaten gewähren.

Wie viele Personen können mein Flugzeug über ein FlightAware Global Konto verfolgen?

Das ist Ihnen überlassen. Die Anzahl der Benutzer ist nicht begrenzt. Über die Management-Oberfläche lassen sich Benutzer mühelos hinzufügen oder entfernen.

Kann ein Benutzer meine gesamte Flotte verfolgen, wenn ich ihn zu meinem Konto hinzufüge?

Das bleibt Ihnen überlassen. Mithilfe der Benutzeroberfläche für das Flugzeugmanagement können Sie Ihre Luftfahrzeuge in Gruppen zusammenfassen und bestimmten Benutzern bei Bedarf Zugriffsrechte einräumen.

Wie entferne ich Benutzer, die mein gesperrtes Flugzeug nicht mehr nachverfolgen sollen?

Über die Benutzeroberfläche Ihres FlightAware Global Benutzerkontos können Benutzer mühelos hinzugefügt oder entfernt werden.

Ich habe bereits ein Abonnement bei einem Datalink-Anbieter. Wozu brauche ich FlightAware Global?

Wenn Sie Ihr Flugzeug sperren, können Sie es je nach verwendetem Datalink-Anbieter möglicherweise nicht mehr verfolgen. FlightAware Global löst dieses Problem durch die kostenlose Integration Ihres Datalink-Abos. So können Sie Ihr gesperrtes Luftfahrzeug weiterhin privat verfolgen und Ihre Datalink-Abdeckung durch Kombination mit anderen von FlightAware genutzten Quellen, z. B. Flugplänen der Flugsicherung oder ADS-B-Bodenstationen erweitern. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihr Datalink-Tracking mit anderen Personen, z. B. Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen zu teilen.

Wenn ich meinen Datalink-Service verbinde, werden meine Daten auf FlightAware.com öffentlich sichtbar?

Nein. Nur Personen, die Sie in Ihrem FlightAware Global Benutzerkonto dazu berechtigen, können Datalink-Positionen sehen. Gesperrte Flugzeuge sind grundsätzlich nicht öffentlich sichtbar.

Kann ich Flughafendienstleister (FBOs) das Verfolgen meines Flugzeuges erlauben, damit sie auf meine Ankunft vorbereitet sind?

Mit FlightAware Global haben Sie die Möglichkeit, Ihre Flugdaten ausschließlich mit Flughafendienstleistern (FBOs) zu teilen, ohne sie öffentlich sichtbar zu machen. So können FBOs Ihnen den bestmöglichen Service bieten.

Anmelden

Haben Sie kein Konto? Jetzt (kostenlos) registrieren für kundenspezifische Funktionen, Flugbenachrichtigungen und vieles mehr!
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Weiternutzung der Website drücken Sie Ihr Einverständnis mit dem Einsatz von Cookies aus.
Schließen
Wussten Sie schon, dass die Flugverfolgung auf FlightAware durch Werbung finanziert wird?
Sie können uns dabei helfen, FlightAware weiterhin kostenlos anzubieten, indem Sie Werbung auf FlightAware.com zulassen. Wir engagieren uns dafür, dass unsere Werbung auch in Zukunft zweckmäßig und unaufdringlich ist und Sie beim Surfen nicht stört. Das Erstellen einer Positivliste für Anzeigen auf FlightAware geht schnell und unkompliziert. Alternativ können Sie sich auch für eines unserer Premium-Benutzerkonten entscheiden..
Schließen